SwiMex - schneller finden

Kostenloser Webkatalog ohne Backlinkpflicht


VERZEICHNIS | Produkte | News | Bilder | MAPs

  Home | Verzeichnis | Eintragen | Neueinträge | Top-Einträge | Livesuche | AGB | Impressum




NACHRICHTEN
Wegen eines Steuerungproblems kehrt ein Regierungsflieger kurz nach dem Start um. Die Piloten müssen unter schwierigen Bedingungen landen. Die Maschine wird erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Erst jetzt wird klar, wie brenzlig die Situation tatsächlich war.

Nach dem schweren Reisebus-Unfall mit zahlreichen deutschen Todesopfern auf der Insel Madeira liegen noch 16 Menschen im Krankenhaus. Die meisten der Überlebenden sollen noch vor Ostern in die Heimat geflogen werden, bestätigt Portugals Präsident. Die Ursache des Unglücks ist weiterhin unklar.

Japanische Mediziner haben das fast Unmögliche geschafft: ein kleiner Junge, der bei seiner Geburt nur 258 Gramm wiegt, überlebt und darf endlich mit seinen Eltern nach Hause. Die Ärzte päppeln ihn mehr als ein halbes Jahr lang auf.

Es ist ein ungeheurer Verdacht: Ein 18-Jähriger soll erst seine Mutter und seinen Bruder eingesperrt und im Anschluss die Wohnung in Brand gesetzt haben. Die Polizei kann ihn stellen. Seine Beweggründe sind unklar.

Unter Tränen entschuldigt sich das Elternpaar aus Kalifornien bei seinen Kindern - das Urteil fällt kurz danach: David Turpin und seine Frau Louise müssen für lange Zeit ins Gefängnis. In ihrem "Horror-Haus" hielten sie ihre Kinder unter katastrophalen Bedingungen gefangen.

Trotz wachsenden Widerstands in der Bevölkerung kämpfen ausländische Helfer in der Demokratischen Republik Kongo täglich gegen die fortschreitende Ebola-Epidemie. Ein Arzt bezahlt diesen Einsatz nun mit dem Leben.

Ein "MedEvac"-Airbus der Luftwaffe startet am frühen Morgen von Köln-Wahn Richtung Madeira. Er wird dort die Verletzten des Busunglücks vom Mittwoch aufnehmen und zurück nach Deutschland fliegen.

In Hacker-Kreisen ist es nicht unüblich irgendwann zur "guten" Seite überzulaufen. Der britische "WannaCry"-Held und Sicherheitsexperte Marcus Hutchinson stellt da wohl keine Ausnahme dar, wie er vor einem US-amerikanischen Gericht gesteht.

Wegen seiner kritischen Haltung verliert Eugen Drewermann seine kirchliche Lehrerlaubnis und sieht sich mit einem Predigtverbot konfrontiert. Später verlässt er die katholische Kirche komplett - endgültig, wie er nun sagt. Gegen Papst Benedikt XVI. hegt er aber keinen Groll.

15 Verletzte des Busunglücks haben die portugiesische Ferieninsel Madeira verlassen. Die Bundeswehr fliegt sie mit einem Spezialflugzeug aus. Nur eine Frau ist noch nicht transportfähig. Die Autopsie der 29 Todesopfer aus Deutschland ist derweil abgeschlossen.

Weltweit suchen Menschen im Internet nach passenden Partnern. In Israel sichert sich eine kleine Religionsgemeinschaft mit Online-Dating ihr Überleben. Die Samaritaner heiraten vermehrt Ukrainerinnen, die sich damit auf ein Leben mit uralten Traditionen einlassen.

Die Bundeswehr schickt ihre fliegende Intensiv-Station nach Madeira, um die Überlebenden des Busunglücks auf der portugiesischen Insel abzuholen. Nun landen 15 Verletzte mit dem Airbus in Köln. Sie kommen aus vier Bundesländern.

Eigentlich ist es nur eine Routinekontrolle: Mülheimer Polizisten wollen einen nach Alkohol riechenden Autofahrer zur Blutprobe auf die Wache mitnehmen. Doch die Verkehrskontrolle im Ruhrgebiet endet mit Tumult und einem Großeinsatz.

Fünf Tage sind seit dem verheerenden Großbrand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame vergangen. Inzwischen ist klar, die Einschätzungen der ersten Stunden waren nicht zu optimistisch.

Der Altersdurchschnitt ist in vielen Lehrerzimmern recht hoch. Schon in naher Zukunft werden sich viele Lehrer fast zeitgleich in den Ruhestand verabschieden - doch der Nachwuchs fehlt. Können sich Schulen auf den Aderlass vorbereiten?

Zehntausende Menschen kommen auf den Petersplatz, um den Ostersegen des Papstes zu hören. In diesem Jahr werden die Feierlichkeiten jedoch von den Anschlägen in Sri Lanka überschattet. Papst Franziskus erinnert aber auch an andere gewaltsame Konflikte.

Zwei Hochs ist das Ausnahmewetter zu Wochenbeginn zu verdanken. Durch die trockenen Temperaturen bleibt die Waldbrandgefahr im Osten jedoch sehr hoch, warnt n-tv Meteorologe Björn Alexander. Erst zum Wochenende entspanne ein Temperatursturz die Situation.

Noch ist unklar, warum auf Madeira ein Bus verunglückte und 29 Menschen sterben mussten. Der Fahrer spricht nun von technischem Versagen. Überlebende erzählen, dass er noch versucht habe, das Tempo des Busses zu drosseln, indem er eine Betonwand streifte.

Auf Fraser Island häufen sich in diesem Jahr Angriffe von Dingos. Erst vor wenigen Tagen musste ein Mann auf der australischen Insel seinen kleinen Sohn aus den Fängen eines Wildhundes retten. Die Regierung will nun den Umgang mit den Tieren ändern.

In einem Teil des Thüringer Waldes machen Spaziergänger einen grausigen Fund: An einem Steilhang liegt eine Babyleiche. Experten untersuchen nun, wie das Kind ums Leben kam. Es ist nicht der erste derartige Fall in der Gegend.

Vielen Städten in Deutschland stinkt's: Kaugummis und Kippen auf dem Bürgersteig, Hundekot im Straßenbeet, Pappbecher neben dem Abfalleimer. Solche Müllsünden kosten künftig richtig Geld. Und Stuttgart schickt sogar Zivilstreifen los.

Der Howse-Pass im kanadischen Alberta gilt für Bergsteiger als extreme Herausforderung. Für drei junge Männer endet die Expedition tödlich. Ihre sterblichen Überreste werden nun nach tagelanger Suche gefunden.

Das Kajuru Castle Resort im Norden Nigerias ist zwar im Stil einer mittelalterlichen Burgfestung gebaut, doch das ist nur Fassade. Bewaffnete stürmen die Ferienanlage, zwei Menschen sterben.

Heftige Regenfälle lösen in Kolumbien einen Erdrutsch aus. Acht Häuser versinken im Schlamm, mehrere Menschen sterben.

Rund 250.000 Menschen sind in Mexiko bereits gestorben, seit die Regierung 2006 den Drogenkartellen den Kampf angesagt hat. Doch so mörderisch wie in diesem Jahr war dieser Krieg noch nie. Der angekündigte Kurswechsel des neuen Präsidenten lässt auf sich warten.

Anders Holch Povlsen und seine Familie machen Urlaub in Sri Lanka, als sich mehrere Selbstmordattentäter in Luxushotels und Kirchen in die Luft sprengen. Der Mode-Milliardär und seine Frau verlieren bei den Anschlägen drei ihrer Kinder.

Rund um die philippinische Hauptstadt Manila bebt die Erde. Menschen rennen in Panik ins Freie. In verschiedenen Orten stürzen Häuser ein. Es gibt Tote und Verletzte. Dutzende Menschen werden aus Trümmern gerettet.

Das Traumwetter lockt auch an den Osterfeiertagen viele Motorradfahrer auf die Straßen. Mindestens neun von ihnen sterben bei Unfällen, viele weitere werden verletzt. Inzwischen ist jeder fünfte Verkehrstote in Deutschland ein Biker.

Tragödie auf einem AirAsia-Flug: Die zwei Monate alte Tochter eines Paares auf dem Weg nach Australien hört zunächst nicht auf zu weinen. Ein Zeugin berichtet von verzweifelten Eltern und Chaos in der Maschine. Schließlich stirbt das Baby - alle Rettungsversuche scheitern.

In einem kleinen Ort wenige Kilometer entfernt von der US-Air-Base in Ramstein fällt ein eineinhalb Jahre altes Kind in einen Schacht. Rettungskräfte rücken mit schwerem Gerät an. Immerhin gibt es bereits eine Lebenszeichen von dem Kind.



Verzeichnis: Auskunft Auto Reisen Immobilien Bauen Studium Bildung Business Beruf Computer Internet Einkaufen Musik Sport Gesundheit Freizeit Lifestyle Städte Finanzen Dienstleistungen Handwerk Kunst und Kultur Garten Gesellschaft Gewerbe Kosmetik Weltweit Werbung




Gewinnspiele  Nachrichten  Fussball  Kino 

Kostenlos Werben - Strom und Gas billiger - Kostenlose Werbung - Kostenlos runterladen - Werbung buchen - Besuchertausch seit 2002

copyright 2009